Nachlese 2019

 

Besuch im Heimatmuseum „Zur Linde“ Abbenrode

Am Samstag, 11.05.2019 besuchten fünf Mitglieder das Heimatmuseum „Zur Linde“ in Abbenrode. Zuerst wurde uns die Wassermühle Otto gezeigt. Interessant war, dass die Mühle zum Laufen gebracht wurde und wir uns, durch die lebhafte Schilderung von Herrn Wehr, die Arbeit der Müller gut vorstellen konnten. Anschließend besuchten wir verschiedene Räume, angefangen mit einer Schulstube aus dem letzten Jahrhundert, den Wohnräumen einer Familie, eine Schusterwerkstatt und vieles mehr. Alle Räume sind ausgestattet mit Gegenständen, wie wir sie zum Teil von früher noch kennen. Es gibt auch ein Modell von Abbenrode mit der Grenze zwischen der DDR und der BRD. Das Schwimmbad, z.B. musste dem Grenzstreifen weichen. Es ist ein lebendiges Museum, das wahrscheinlich nie fertig eingerichtet sein wird. Danke an Herrn Wehr für sein fundiertes Wissen und seine Schilderungen zum früheren und heutigen Leben in Abbenrode, die sehr interessant waren und die uns ausnehmend gut gefallen haben.

Im Anschluss wärmten wir uns im Café Grünspan bei Kaffee und sehr leckerem Kuchen auf.

 

Sächsilüüte - Sechseläuten am 08. April

Die tolle und ungewöhnliche Idee aus 2018 von Isabel Metz, das „Sächsilüüte“ oder auf hochdeutsch Sechseläuten nach Braunschweig zu holen, kam so gut an, dass dieses traditionelle Zürcher Fest auch in diesem Jahr wiederholt wurde. Christine und Isabel bastelten wieder gemeinsam einen Schneemann - also einen schönen „BÖÖGG“ - mit Hut, auf dem die Wappen der einzelnen Schweizer Kantone in einer lustigen Aufmachung zu sehen waren. Traditionell findet diese Veranstaltung in Zürich am 2. Montag im April statt. Es wird der „Böögg“ – ein Schneemann aus Stroh- verbrannt. Das Verbrennen des Böögg soll den Wintervertreiben und somit den Frühling einläuten, und zwar um „Sechse“ ! Der Zeitpunkt des Abbrennens des Kopfes soll außerdem einen Ausblick auf das jeweilige Sommerwetter geben. Dieses Zelebrieren ist gleichzeitig auch ein „Tag der Zünfte“, der mit einem großen Umzug in Zürich gefeiert wird.

Wir feierten wieder diese Aktion im Garten von Christine und Markus Schwendener in Braunschweig-Broitzem bei herrlichem Frühlingswetter. In unserem Böögg waren einige wenige Feuerwerkskörper „versteckt“ ! Wir warteten nun mit insgesamt 18 Personen und 2 Hunden auf das Geschehen ! Zur Einstimmung schauten wir auch wieder um 18.00 Uhr die Übertragung aus Zürich. Unser Böögg wurde nach 18.30 Uhr durch Isabel angezündet – er brannte, die Knaller gaben mit etwas Verspätung ihr Bestes, der Kopf des Böögg explodierte zwar nicht, da er diesen schnell zur Seite warf ! Der Böögg selbst brannte 9 Minuten und 3 Sekunden, so dass wir auch auf einen schönen Sommer 2019 hoffen können.

Diese Idee war wieder eine sehr schöne und gelungene Aktion – toll umgesetzt ! Und auch ein herzliches Danke an Christine, die uns auch wieder mit selbst gebackenem Zopf und Käse verwöhnte !

Anne Burri

Mitgliederversammlung am 24. Februar 

Unsere diesjährige Mitgliederversammlung fand wie im letzten Jahr wieder im Landhaus SEELA statt - unter Teilnahme von 35 Personen! Ein für unser Treffen passend geschmückter Raum war in ‚rot-weiß‘ hergerichtet sowie auch die Tischdekoration. Nach der Begrüßung durch die Präsidentin Martina Luderer wurden die Tagesordnungspunkte von Martina abgehandelt, sowie der Entlastung des Vorstandes durch die Mitglieder einstimmig zugestimmt. Ebenso wurde die Kassenführung durch Isabel Metz von den Kassenrevisorinnen gelobt und entlastet !

In dieser Mitgliederversammlung 2019 fand turnusmässig eine Vorstandswahl statt – Martina Luderer stellte sich wieder mit ihrem gut eingespielten Team Christine, Isabel, Markus und Nicolas zur Wiederwahl. Diese wurde charmant moderiert von Alice Schneider. Einstimmig wurden alle 5 Personen wiedergewählt – Martina bleibt Präsidentin !

Das sehr leckere und reichhaltige Nachtessen wurde vom Verein gesponsert– vielen herzlichen Dank ! Wir hatten während des Essens und danach Zeit und Muße, uns in gemütlicher Runde auszutauschen. Eine gute Veranstaltung und ein schöner Abend.

 Anne Burri

 

Raclette-Essen am 09.02.2019

Am 09.02. fand, wie immer in den letzten Jahren, die erste Veranstaltung statt. 23 Personen trafen sich zum Raclette-Essen bei Susanne Reinhold – leider zum letzten Mal in ihrem großen, gemütlichen Wohnzimmer. Es ergaben sich viele schöne Gespräche und alle ließen sich den Käse und die vielen Zutaten schmecken. Der Käse für dieses Jahr wurde auf einer Alp in Grindelwald hergestellt und exklusiv für den Schweizer Verein mitgebracht.

Da das Wohnzimmer von Susanne nicht mehr zur Verfügung steht, wurde schon über eine Lösung für die Zukunft nachgedacht und so wie es aussieht, wird es auch im nächsten Jahr einen Raclette-Plausch geben.

Vielen lieben Dank, Susanne, dass wir so oft deine Gäste sein durften!

Christine Schwendener